Ferien im eigenen Garten

© monropic – Fotolia

Es müssen keine weiten Reisen innerhalb von Deutschland oder sogar ins Ausland unternommen werden, um einen entspannenden Urlaub verbringen zu können. Mitunter reicht es auch schon aus, wenn die Ferien im eigenen Garten verbracht werden, um sich hier vorm Stress des Alltags zu erholen. Heutzutage gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten, wie der Urlaub im eigenen Garten individuellen den Wünschen des Urlaubers angepasst werden kann. Im folgenden Textabschnitt werden dabei Tipps für den Gartenurlaub geboten.

Tipps für den Urlaub im eigenen Garten

Ein wichtiger Tipp ist natürlich die richtige Vorbereitung für den Urlaub im eigenen Garten. Hierzu gehört unter anderem das Aufstellen von Liegen und Sitzmöglichkeiten, wie auch die Nutzung von einem Sonnenschutz. Vor allem im Sommer ist es dabei wichtig, sich vor der Sonne zu schützen, wenn der Urlauber seinen ganzen Tag im Garten verbringen möchte. Wer einen ausreichend großen Garten besitzt, der kann hier für seinen Urlaub natürlich einen Pool aufstellen oder besitzt auch schon einen Schwimmteich. Diese Möglichkeiten können dann sowohl von Kindern wie auch von Erwachsenen zum Abkühlen an einem heißen Sommertag genutzt werden. Ein Tipp für Menschen, die sich entspannen wollen, ist unter anderem das Lesen von einem Buch oder auch das Sonnenbaden auf einer Gartenliege. Um einen Ferientag im eigenen Garten am Abend ausklingen lassen zu können, kann ein Grill aufgestellt werden, um dann nur mit der Familie oder auch zusammen mit Freunden einen Grillabend zu veranstalten. Köstlich schmecken dabei die frischen Leckereien aus dem eigenen Kräutergarten.  Hierbei können unter anderem Lichter und verschiedene Dekoration aufgehängt werden, um das Feeling von einem Urlaub in anderen Ländern aufkommen zu lassen.

Produkte für den Urlaub im eigenen Garten finden

Wer noch Produkte für den Gartenurlaub benötigt, wie Gartenstühle, Gartentische oder ein Sonnenschirm, der kann diese Artikel entweder über das Internet oder auch ein einem Fachgeschäft erwerben. Bei beiden Kaufvarianten ist mit einer recht umfangreichen Produktauswahl zu rechnen. Dafür können die Produkte in den Fachgeschäften vor dem Kauf ausprobiert werden, wohingegen die Kosten über das Netz meist günstiger ausfallen. Dafür muss bei der Bestellung im Internet mit einer Lieferzeit von 2 bis 5 Tagen gerechnet werden, je nachdem welches Produkt bestellt wurden.

Sträucher als Elemente der Gartengestaltung

Mit Sträuchern lassen sich viele Gartengestaltungsideen umsetzen.

Da viele Sträucher langjährige Gestaltungselemente Ihres Gartens sind – sind sie es wert, in der Planungsphase gut mit bedacht zu werden.

Sollen es blühende Sträucher sein – soll rundum im Garten zu verschiedenen Jahreszeiten Blütenpracht zu bewundern sein? Hierzu können auch heckenbildende große und kleine Sträucher gezählt werden, als Weg- oder Grundstücksbegrenzung. Wer kennt sie nicht, die Hortensien, Forsythien, Goldfinger , Ranunkelstrauch für’s Auge, den von Schmetterlingen umschwärmten Sommerflieder oder aber Weißdorn und Süßkirsche, die Vögeln ihren Lebensraum bieten, bis hin zum Lavendel, der würzig duftend an den Südfrankreichurlaub erinnert. Weitere Varianten bieten Laubsträucher für wunderschöne Herbstverfärbungen oder aber immergrüne Sträucher vom Buchsbaum über diverse Stechpalmen bis hin zum Strauchefeu.

Oder ist ein ganzjähriger Sichtschutz gewünscht? Dann sind Nadelgehölze oder Bambus die richtige Wahl. Hier wird bei entsprechend dichter Bepflanzung zwar über Jahre ein absolut dichter Sichtschutz erreicht. Allerdings kann dies auf die Dauer durchaus dunkel wirken- und kann auch den letzten Sonnenstrahl davon abhalten, das Wohnzimmer zu durchfluten.
Für eventuelle Formschnitte sollten Zeit und Kräfte umsichtig und realistisch eingeplant werden.
Ein weiterer Vorteil gegenüber dem heller wirkenden und damit für einen Bambus ‚Marke moderner Garten‘ ist der geringere Wasserverbrauch, da Nadelgehölze nur bei der Pflanzung selbst sowie zur Zeit des Jahresaustriebs einen höheren Wasserbedarf haben.

Akzentuiert in das Zentrum eines Gartenbereiches gesetzte Sträucher wiederum können das gewisse Etwas haben. Und der liebliche Duft eines zartblühenden englischen Rosenstrauches im Eingangsbereich hat schon so manchen Besucher betört.

Selbstverständlich zählen unsere Stachelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren auch zu den – besonders bei Marmeladenliebhabern und Naschkatzen – beliebten Sträuchern. Ihnen sollte ein gesonderter Gartenbereich zugeordnet werden, in dem Reihenabstände eingehalten werden können.

Nicht zuletzt sind die Zwergsträucher zu nennen. Gestalten sie doch durch ihre Blütenpolster die eine oder andere Gartenecke gemütlich. Das Auge streift hier Blütenmeere verschiedenster Farben – darunter kleinwüchsige Hortensien, Goldlandginster, Maiblumensträucher oder verschiedenartige Spieren.

Der Gartenliebhaber steht einer riesigen Pflanzenvielfalt gegenüber. Dies bedeutet, dass es neben vielen Gartentipps zu allererst die lebenswichtigen Faktoren sind – wie Standort, Bodenbeschaffenheit, Pflegeaufwand, Wasserverbrauch und Verträglichkeit mit benachbarten Pflanzen – die es zu bedenken gilt.