Das Geschmackserlebniss – Die Gartenkräuter

Der Frühling und Sommer sind die perfekte Jahreszeit für frische Gartenkräuter. Der intensive, frische Kräutergeschmack in Salaten, Soßen und anderen Gerichten ist einfach unvergleichlich. Der fade Winter ist vorbei. Jetzt gibt es sie wieder die Kräuterpflanzen. Im Garten, auf dem Balkon oder als Küchenkräutergarten kann man sie anlegen. Rosmarin, Salbei, Melisse, oder Thymian egal, wie sie heißen man will sie alle haben.

Frischer Basilikum ist die Krönung jeder Tomaten-Mozarella-platte, selbstverständlich kommen die Tomaten aus dem Garten. Wer geschummelt hat und sie im Supermarkt erstanden hat, wird seine Gäste trotzdem mit dem unvergleichlich frischen Geschmack des Basilikums begeistern. Der Basilikum ist, auch als selbstgemachtes Pesto, das reine Geschmackserlebnis. Die Kartoffeln werden den Rosmarin lieben und die Pizza jubelt dem Oregano zu. Weg von Fertigkräutermischungen hin zum frischen Geschmack lauret die Devise. Eingefroren halten die frischen Kräuter eine ganze Weile. Zitronenmelisse ist als Tee ein Genuss egal, ob heiß oder kalt, einfach lecker. Dafür muss man lediglich die frischen Zitronenmelissenblätter mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen, mmmh lecker! Wer es lieber kalt mag, lässt den Tee abkühlen und tut noch ein paar Eiswürfel dazu. Lavendel ist zu einem hübschen Strauss gebunden mit seinem intensiven und trotzdem angenehmen Aroma auf dem Kopfkissen ein wunderbarer Begleiter in den Schlaf. Als Trockenstrauss an der Decke oder als Ergänzung zu den Rosen, ist Lavendel sehr vielseitig.

Aber nicht nur die Gartenkräuter erwachen. Auch der Gemüsegarten will angelegt werden. Tomaten, Gurken, Bohnen und Radieschen sind aus dem eigenen Garten der pure Genuss. Man weiß, wo es herkommt. Biogemüse vom Feinsten ohne auf den Markt zu müssen. Das ist der reine Luxus. Auch wenn man Zeit und Arbeit investieren muss, um den Gemüsegarten anzulegen, so weiß man doch spätesten, wenn sich das volle Aroma der gereiften Tomate im Mund ausbreitet, dass es sich gelohnt hat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *