Ferien im eigenen Garten

© monropic – Fotolia

Es müssen keine weiten Reisen innerhalb von Deutschland oder sogar ins Ausland unternommen werden, um einen entspannenden Urlaub verbringen zu können. Mitunter reicht es auch schon aus, wenn die Ferien im eigenen Garten verbracht werden, um sich hier vorm Stress des Alltags zu erholen. Heutzutage gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten, wie der Urlaub im eigenen Garten individuellen den Wünschen des Urlaubers angepasst werden kann. Im folgenden Textabschnitt werden dabei Tipps für den Gartenurlaub geboten.

Tipps für den Urlaub im eigenen Garten

Ein wichtiger Tipp ist natürlich die richtige Vorbereitung für den Urlaub im eigenen Garten. Hierzu gehört unter anderem das Aufstellen von Liegen und Sitzmöglichkeiten, wie auch die Nutzung von einem Sonnenschutz. Vor allem im Sommer ist es dabei wichtig, sich vor der Sonne zu schützen, wenn der Urlauber seinen ganzen Tag im Garten verbringen möchte. Wer einen ausreichend großen Garten besitzt, der kann hier für seinen Urlaub natürlich einen Pool aufstellen oder besitzt auch schon einen Schwimmteich. Diese Möglichkeiten können dann sowohl von Kindern wie auch von Erwachsenen zum Abkühlen an einem heißen Sommertag genutzt werden. Ein Tipp für Menschen, die sich entspannen wollen, ist unter anderem das Lesen von einem Buch oder auch das Sonnenbaden auf einer Gartenliege. Um einen Ferientag im eigenen Garten am Abend ausklingen lassen zu können, kann ein Grill aufgestellt werden, um dann nur mit der Familie oder auch zusammen mit Freunden einen Grillabend zu veranstalten. Köstlich schmecken dabei die frischen Leckereien aus dem eigenen Kräutergarten.  Hierbei können unter anderem Lichter und verschiedene Dekoration aufgehängt werden, um das Feeling von einem Urlaub in anderen Ländern aufkommen zu lassen.

Produkte für den Urlaub im eigenen Garten finden

Wer noch Produkte für den Gartenurlaub benötigt, wie Gartenstühle, Gartentische oder ein Sonnenschirm, der kann diese Artikel entweder über das Internet oder auch ein einem Fachgeschäft erwerben. Bei beiden Kaufvarianten ist mit einer recht umfangreichen Produktauswahl zu rechnen. Dafür können die Produkte in den Fachgeschäften vor dem Kauf ausprobiert werden, wohingegen die Kosten über das Netz meist günstiger ausfallen. Dafür muss bei der Bestellung im Internet mit einer Lieferzeit von 2 bis 5 Tagen gerechnet werden, je nachdem welches Produkt bestellt wurden.

Der grüne Rasen-Check

Die Anforderungen, die an Rasenflächen gestellt werden, unterscheiden sich sehr. Manche wünschen sich strapazierfähigen Spiel- oder Sportrasen und andere einen grünen Teppich ohne jegliche Makel. Speziell auf alle Bedürfnisse abgestimmt, gibt es Rasenmischungen, die bei richtiger Pflege und Düngung lange Freude bereiten.
Hier Fragen und Antworten.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Mähen?

Wenn Rasen neu gesät ist oder frischer Rollrasen verlegt ist, wird gewartet, bis die Schnitthöhe mindestens 4 cm erreicht hat. Liegt die Rasenfläche in schattigen Bereichen besser 6 cm lang stehen lassen. Dann kommt der Rasenmäher zum ersten Mal zum Einsatz. Dabei ist es wichtig, dass die Mähersichel richtig geschärft ist, denn stumpfe Messer reißen die jungen Pflanzen aus dem Boden oder beschädigen sie. Wichtig ist zu wissen, dass der Elektromäher gerade Bahnen fährt, der Benzinmäher dagegen wird im Kreis von innen nach außen gelenkt. Um klare Strukturen zu schaffen, wird nicht zu nah an Sträuchern gemäht, denn die könnten beschädigt werden.

Wie oft sollte gemäht werden?

Je häufiger, desto frischer, dichter, grüner und gesünder wird die Rasenfläche. Ab Mitte Mai wird mit einem regelmäßigen Rasenschnitt begonnen. Experten raten zu 1-mal pro Woche, bei trockener Witterung eher seltener. Für parkähnliche Rasenflächen ist es gut, auf das Mulchmähen umzusteigen. Die fein gehäckselten Halme bleiben auf dem Rasen liegen und verrotten dort ganz schnell. Der Nachteil dabei ist, dass der Rasenschnitt extrem kurz sein muss und deshalb oft gemäht werden sollte.

Wohin mit dem Rasenschnitt?

Das grüne Mähgut ist wertvoller Bestandteil für Kompost. Den Rasenhäcksel lässt man leicht antrocknen und mischt dazu Holzhäcksel im Verhältnis von 2:1. Dieses Gemisch kommt dann in den Komposter und wird nach 1 Woche angefeuchtet und nochmals gemischt. Nach einigen Wochen entsteht daraus kostenloser und hochwertiger Rasenkompost. Der kann gern im Herbst als Schutz um die Sträucher gestreut werden.

Was erleichtert das Mähen?

Wenn die Rasenfläche ebenerdig ist, klare Strukturen hat und durch eine flache Rasenkante eingegrenzt wird, ist das perfekt. In diesem Fall kann der Rasenmäher über die Kanten fahren und die zeitaufwendigen Nacharbeiten fallen weg. Ist das jedoch nicht möglich, gibt es Rasenkanten-Scheren, Accutrimmer für den kabellosen Einsatz oder Elektokantenschneider.

Frühjahrszeit – Pflanzen(s)zeit

Frühlingsblumen (Stefan Körber – Fotolia)

Endlich! – nach dem langen und grauen Winter  kommen die ersten grünen Spitzen aus dem Boden.  Diese kalte Jahreszeit hat nun schon lange genug angedauert. Jetzt, nach Kälte und Schnee scheint es, als ob die Erde wieder aufatmet. Blickt man sich um, sieht man, wie alles ganz langsam aus dem Winterschlaf erwacht: Vögel singen, Kinder spielen wieder draußen und man selbst ist voller Tatendrang.

Voller „Tatendrang“ ist aber auch der eigene Garten. Erst brechen ein paar Schneeglöckchen im Frühbeet auf, dann Buschwindröschen und Krokusse und später lassen sich auch Narzissen und Maiglöckchen  blicken. Doch welche Pflanzen sollte man wann im Frühling  pflanzen?

Beim Pflanzen und Säen ist wichtig zu beachten, dass viele der Frühjahrsblumen schon im Herbst in den Boden gesetzt werden sollten. So z.B. die meisten Zwiebelblumen (Tulpen, Traubenhyazinthen, Märzbecher usw.).  Möchte  man also im eigenen Garten einen farbenfrohen Flickenteppich im Frühjahr sehen, gilt es frühzeitig zu planen. Wenn Sie diesen Zeitpunkt allerdings schon verpasst haben, können Sie genauso gut  Ihr Frühbeet in einen Blumenkübel verlegen und später, sobald die Frühblüher verwelkt sind, sie für das nächste Jahr einpflanzen. Eine weitere gute Möglichkeit, um schon einmal gärtnerisch tätig zu werden, bieten Vorkulturen. Sie lassen sich leicht anlegen und haben den großen Vorteil, dass Setzlinge nicht erst gekauft werden müssen bevor man sie einsetzen kann.

Gleichzeitig sollte man auch den Frost im Hinterkopf behalten. Es bietet sich an, Blumen und Stauden erst nach den Eisheiligen zu pflanzen, Spätfrost kann im wahrsten Sinne des Wortes tödlich sein. Damit die jungen Pflänzchen wachsen und gedeihen spielt der richtige Dünger eine entscheidende Rolle sowie auch der Untergrund, aus dem die Pflanzen ihre Nährstoffe ziehen werden.

Hier ein Aussaatkalender (der Zeitpunkt, um Vorkulturen anzulegen wird genauso angegeben!), in dem die möglichen zu setzenden Pflanzen für jeden Frühlingsmonat aufgelistet sind.

Aussaatkalender

 

 

 

Rasen anlegen – ein grüner Traum

Eine schöne grüne Rasenfläche ist das Aushängeschild eines gepflegten Gartens und Bestandteil jedes Traumgartens. Idealerweise muss der Rasen in einem satten Grün erstrahlen, dichte Halme haben und die Optik eines Teppichs haben. Unkraut wie Klee und auch trockene Stellen im Rasen sind unerwünscht. Wer daher eine tolle Grünfläche wie im englischen Garten wünscht sollte schon beim Rasen anlegen einige wichtige Dinge beachten.

Der Zeitpunkt der Aussaat ist idealerweise im Frühling oder auch im Herbst anzusetzen. Dann ist es nicht zu kalt und die Erde ist feucht genug. Je nach Beanspruchung des Rasens (ob zum Beispiel Zierrasen oder Spielfläche) sollten ein entsprechender Samen gekauft werden, hohe Qualität zeichnet sich dabei wirklich aus.

Die herkömmliche und preiswerte Art, einen Rasen anzulegen, ist die Aussaat. Nachdem die zu begrünende Fläche ausgewählt ist gilt es, die Erde von Grund auf von allem Unkraut zu befreien und auch alle Steine zu entfernen. Anschließend wird die Fläche umgegraben und begradigt. Etwa zwei Wochen vor der Aussaat wird dann die Fläche planiert, damit sich alles setzen kann. Beim Aussehen muss auf gleichmäßige Streuung der Samen geachtet werden, ideal ist dafür ein Streuwagen.

Die deutlich einfachere, schnellere, aber auch kostspieligere Art, einen Rasen anzulegen, ist das Verlegen von Rollrasen. Auch hier sollte rechtzeitig (ca. zwei Wochen vor dem Verlegen) die Fläche von Unkraut und Steinen befreit werden. Vor der Anlieferung muss dann geharkt und planiert werden. Der Rollrasen sollte schnellstmöglich verlegt werden, am besten direkt am Tag der Abschälung. Vor dem gründlichen Wässern muss der verlegte Rollrasen auf jeden Fall gewalzt werden.

Einen Gartenteich anlegen

Am eigenen Gartenteich sitzen und die idyllische Atmosphäre genießen – davon träumt so mancher Gartenbesitzer. Doch einen Teich anzulegen, das klingt kompliziert und anstrengend. Ist es aber gar nicht, wenn man weiß, wie`s geht. Einen Artikel hatten wie dazu ja bereits geschrieben, siehe Artikel „Der eigene Gartenteich“. In nachfolgenden Video „Gartenteich anlegen – Wie Sie einen Gartenteich selber bauen Schritt für Schritt “  lernen Sie nun vom Profi, was Sie bei der Planung eines Gartenteichs alles berücksichtigen müssen.

 

Kreativ an der Wand

Es gibt viele Möglichkeiten, um das Wohnen und die Atmosphäre im Eigenheim schöner zu machen. Eine wichtige und gute Möglichkeit um dies zu machen ist es, sich kreativ der Wand zu widmen. Eine einfache, kostengünstige, aber schöne Möglichkeit um die Wand schöner und kreativer zu gestalten sind Wandtattoos. Diese sind zum einen leicht an der Wand anzubringen und lassen sich bei Wunsch schnell und problemlos entfernen. Diese Flexibilität macht Wandtattoos so beliebt für die kreative Gestaltung der Wand. Es ist von großem Vorteil, wenn der Anwender die Tattoos einfach, schnell und bequem wieder abreisen kann und/oder um ggf. das Wandtattoo an eine andere Stelle zu setzen.
Dazu sind die meisten Wandtattoos langlebig, obwohl sie zu solchen günstigen Preisen auf dem Markt erhältlich sind. Das macht sie besonders attraktiv und zudem schauen Wandtattoos stilsicher aus. Ein weiterer Vorteil von Wandtattoos ist sicherlich der, dass sie in einem Raum eine völlig andere und neue Atmosphäre schaffen können. Um eine schöne Atmosphäre im Wohnraum zu schaffen eignet sich beispielsweise ein Blumen Wandtattoo. Aber auch andere Pflanzenmotive Wandtattoos eignen sich hervorragend, um eine schönere und bessere Atmosphäre in einem Raum zu schaffen. Ebenfalls dazu eignet sich ein Wandtattoo Schmetterling. Einfach alle Tattoos die naturverbunden sind. Darunter gehören Tattoos mit Tieren, Pflanzen und sonstige Dinge dieser Art.
Aber das ist längst nicht alles, was Wandtattoos zu bieten haben.
Für jeden Geschmack ist das richtige dabei. Dabei bleibt keiner auf der Strecke, weder Kinder, noch Horrorliebhaber. Es gibt unzählige Arten von Wandtattoos mit tausenden unterschiedlichen Motiven, sodass sich sicherlich für jeden etwas finden lässt. Eine kostengünstige und bequeme Art um Wandtattoos zu erwerben ist die Bestellung im Internet. Dabei spart man sich Zeit und oftmals auch Geld.
Die meisten Internetshops, die Wandtattoos im Sortiment haben, bieten den Kunden eine riesige Auswahl von Artikel und das oftmals zu niedrigen Preisen!

Mein Gartendomenziel

(CC BY 2.0) by blumenbiene via flickr.com

Der eigene Garten, ein Ort der Erholung; hier kann man abschalten und entspannen, aber auch seine Träume vom Gartenglück verwirklichen. Wenn kein Gartengrundstück am Haus angrenzt, ist ein Schrebergarten die Lösung. Die Ansicht darüber hat sich in den letzten Jahren gewandelt. So gilt es mittlerweile überhaupt nicht mehr als spießig, einen solchen zu besitzen. Ein kleines Gartenhaus, Gemüse- und Blumenbeete sowie Obstgehölze inmitten in einer Wiese und der Selbstversorgergarten ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Gärtnerglück auf jeder Parzelle

In vielen Städten sind die Wartelisten der Schrebergartenvereine lang, denn junge Familien haben mehr und mehr die Vorteile einer gepachteten Gartenparzelle entdeckt. Doch skeptische Fragen hinsichtlich der Regeln in den Kleingärten werden immer wieder gestellt. Aber manche Bestimmungen, wie etwa Pflanzabstände zur Grundstückgrenze, stimmen mit denen von Eigenheimbesitzern überein. Wie genau sich an die Regelungen zu halten ist, bestimmt der Vorstand des Kleingartenvereines und oft wird ein Auge zugedrückt, wenn die vorgeschriebene Fläche für Nutzpflanzen zu groß oder zu klein ist. Auch die früher klassische Anlage – Rasen, Obstbaum, Gemüsebeet und Gartenhaus – wird nicht mehr so streng gehandhabt. Welche Form die Gartenflächen haben sollen, ist nicht vorgeschrieben und so kann jeder seine Ideen einbringen und verwirklichen. Allerdings wird erwartet, dass der Schrebergarten gepflegt wird und nicht verwildert.

Gestaltung und Bepflanzung

Bei der Planung sollte man bedenken, dass Gemüse und Obst, aber auch viele Blumen, Sonne brauchen. Ein Kräuterbeet mit Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch kommt dagegen mit weniger aus. Ob im Gemüsebeet zwischen Kohlrabi, Salat und Rettichen Sommerblumen oder Hochstammrosen blühen, ist eine Frage des Geschmacks. Genauso, welche Formen das Blumenbeet und die Rasenfläche haben, sogar ein Teich ist möglich. Auch die Wege können nach persönlicher Vorliebe mit Mulch, Kies, Natursteinen oder Betonplatten gestaltet werden. Hilfe bei der Gestaltung des Gartenstückes finden Neulinge auch in Ratgeber-Büchern.

Freundliche Nachbarn und Geselligkeit

Der Vorteil eines solchen Gartengrundstückes ist, dass immer jemand in der Nähe ist, der Tipps gibt und sich auskennt. Auch die Geselligkeit untereinander kommt nicht zu kurz. Und wer alleine sein möchte, zieht sich einfach in sein Refugium zurück. So wird der Gartentraum vom eigenen Gemüse, Spielen, Grillen, Entspannen und in der Sonne liegen wahr.

Englischer Garten

Die gepflegten, immergrünen und geometrisch angelegten Grünflächen lassen sich nichtnur in großen Landschaftsparks bewundern, sondern können auch in Ihren Garten verzieren.

Englischer Garten

CC (BY, SA) by Andrea_44 via flickr.com

Für den typisch englischen Flair genügen dabei zumeist schon kleine Akzente. Zu Beginn können Sie einen englischen Rasen anlegen,  der sich dadurch definiert, dass er im Gegensatz zu einer Wiese keine Blumen, Kräuter oder sonstiges Gewächs enthält. Er ist ein sattgrüner, akkurat gepflegter Rasen mit 3-4cm Höhe und relativ hoher Trittfestigkeit.

Als zweites kann die Terrasse mit Natursteinplatten verlegt werden, was in Verbindung mitZierbepflanzung an der Seite einen ganz besonderen Rahmen ergibt. Als Zierpflanzen kommen dabei z.B. Rittersporn oder Zierflieder, aber auch die Lupine oder der Pfeifenstrauch in Frage.

Hinsichtlich der Seiten Ihres Englischen Gartens  haben Sie die Wahl zwischen Buchbaumhecken oder Rank-Gittern für englische Rosen. Um die Atmosphäre aufzulockern, kann auch hier wieder Zierkraut gepflanzt werden.

Lässt es der Platz zu, kann ein Gartenweg angelegt werden, der sich in leicht geschlängelten Linien durch den Englischen Garten zieht. Hierfür eignen sich wiederum Natursteinplatten, wie sie schon bei der Terrasse verwendet wurden. Ein kleiner Eisenpavillon, an dem Rosen ranken, komplettiert das Bild. Unter den Pavillon könnte eine Steinbank Ihren Platz finden, die zum Ausruhen in Ihrem ganz persönlichen Englischen Garten einlädt.

In der Mitte Ihres Traumgartens wäre es möglich, eine Steinsäule zu platzieren, auf welcher eine mit Blumen bepflanzte Schale steht. Natürlich kann in der Gartenmitte des Englischen Gartens auch ein kleiner Springbrunnen oder ein Gartenteich angelegt werden.

Geben Sie auch Buchsbaumkugeln einen geeigneten Platz. Beispielsweise an Beetübergängen oder neben der Steinbank.

Weitere Gartengestaltungsideen für Ihren Englischen Garten  sind kleine Bäume (Blasenspiere), welche durch ihre rötlichen Blätter dem Garten einen leicht verträumten Farbakzent verleihen.

Achten Sie darauf, dass Rasen, Hecken und Büsche immer akkurat geschnitten sind, damit Ihr Englischer Garten immer in vollem Glanze erscheint.

Gibt es einen Ersatz für belastende Blumenerde?

Wer einen kleinen Garten hat und dort vor allen Dingen Kräuter, Gemüse oder Obst anbauen möchte, um die tägliche Ernährung gesund zu ergänzen, kann nie sicher sein, dass der Boden wirklich unbelastet ist und die selbst gezüchteten Pflanzen dadurch nicht gesundheitsschädlich sind. Aber auch wer Blumen liebt und möchte, dass sie in bester, unbelasteter Erde wachsen und gedeihen können, muss sich überlegen, wie er sicherstellt, dass alles in hervorragender, unbelasteter Erde wächst.

Ersatz für belastete Blumenerde

Wer nicht sicher ist, dass die Erde in seinem neuen Garten unbelastet ist, sollte die Blumenerde besser austauschen und durch eine Mischung aus Sand und Kokoserde ersetzen. Kokoserde lockert den Boden auf, ist umweltfreundlich und völlig unbelastet durch Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, Insektenlarven und ähnliche schädigende Stoffe. Kokoserde sorgt dafür, dass der Boden aufgelockert und gut durchlüftet wird, sodass Schimmelpilzsporen keine Chance zur Entwicklung haben. Außerdem ist Skimbo Kokoserde ein perfekter Wasserspeicher, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass keine Staunässe entsteht, die die Pflanzen schädigen könnte. Die Skimbo Kokoserde ist umweltfreundlich, denn sie ist reine Natur. Pflanzen, die man essen möchte, sollten in einer so aufbereiteten Erde angepflanzt werden, damit man sie ohne Bedenken genießen kann.

Wo gibt es Kokoserde?

Kokoserde gibt es im Online Shop www.mydreamgarden.de, wo es noch viel mehr zu entdecken gibt, für alle die gerne umweltbewusst und gesund gärtnern möchte. Man sollte sich ein wenig Zeit nehmen, um hier im Shop zu stöbern. Man kann z. B. Mini Gewächshäuser fürs Zimmer oder Balkon gleich mitbestellen, oder Komplettsets von Kokoserde und Kräutersamen erwerben. Die Mini Gewächshäuser fürs Zimmer oder Balkon bieten jedem Gartenfreund die Gelegenheit, schon dann Pflanzen aus Samen zu züchten, wenn es draußen noch zu kalt ist. Wenn dann die Sonne genug Kraft hat und sie Sämlinge herangewachsen sind, kann man Balkonkästen oder Gartenbeete mit Kokoserde aufbereiten und die selbst herangezogenen Pflänzchen im Freiland auszusetzen. In guter, unbelasteter Erde wächst dann eine wohlschmeckende Ernte heran, mit der man die Ernährung der ganzen Familie gesund und preiswert ergänzen kann. Im online Shop gibt es alles, was man für den gesunden Anbau von Pflanzen braucht. Nach der Bestellung wird alles bequem per Post nach Hause geliefert, das ist bequem und zeitsparend. Dann kann man mit dem Gärtnern loslegen.

Ideen für den kreativen Wildgarten

Gerade bei der kreativen Gartengestaltung gibt es viele unterschiedliche Vorstellungen von einem gepflegten oder interessant gestalteten Garten. Es muss also nicht immer die Millimeter genau getrimmte Rasenfläche sein. Man kann für eine abwechslungsreiche Gartengestaltung Hochbeete, zahlreiche Gräser oder auch Terrassenbereiche, oder sogar einen Schwimmteich im eigenen Garten integrieren.

Bei der Gartengestaltung kommt es auf eine gewissenhafte Planung an

Wenn Sie gerade eine Neugestaltung Ihres Gartens planen, dann sollten Sie sich zunächst verschiedenste Anregungen im Internet oder auch in der näheren Umgebung holen. Bei der Neuanlage eines Wildgartens sollten Sie nicht davon ausgehen, dass man die Gewächse und Büsche einfach wachsen lassen kann. Auch bei einem kreativ und abwechslungsreich gestalteten Garten gehört das Beachten von unterschiedlichen Wuchshöhen und eine vielfältige Farben- und Blütenpracht zu den grundlegend wichtigen Faktoren für ein ansprechendes Endergebnis. In einem Wildgarten kann man durch das Verlegen von Natursteinplatten und durch die Anlage eines Hochbeets erstaunliche Effekte erzielen. Durch die Steine entsteht automatisch eine natürliche Gartencharakteristik, die durch wild wuchernde Pflanzen und Bodendecker- und Steingartenpflanzen einen fast natürlich gewachsenen Eindruck macht. In einem Wildgarten ist nicht alles schnurgerade, deswegen können die Natursteine unregelmäßige Umrisse oder die Laufwege auch geschwungene Formen annehmen.

In einem Wildgarten ist erlaubt, was gefällt

Nachdem Sie sich ausreichend Gedanken über die Anlage des Gartens mit Beetbereichen, Laufwegen und auch Rasenflächen gemacht haben, können Sie die die entsprechende Bepflanzung auswählen. Damit der typische Wildgarten-Look entsteht, bietet sich besonders das Pflanzen von verschiedensten Gräsern wie Pampasgras an. Hierdurch entsteht im Handumdrehen eine Atmosphäre wie an einem See oder in einem fremden Land. Für einen gesunden und wild anmutenden Rasen können Sie einfach Wildblumensamen zu Beginn der Pflanzsaison verstreuen und es werden ganz von allein bunte und an Feldrand erinnernde Blumen und Gräser mitten im Rasen oder am Beetrand wachsen. Für eine Sitzecke aus antiken Möbeln, die für den Garten geeignet sind, können Sie Gartenmöbel im Internet kaufen. Hier werden besonders antik designte Mosaik Tische oder Metall-Stühle bevorzugt.

Eine große Auswahl an unterschiedlichsten Outdoor-Möbeln finden Sie online. Bauen Sie ein Baumhaus oder hängen Sie für die Kinder eine Schaukel auf und bearbeiten Sie Ihren Rasen bloß nicht mit der Nagelschere. Wenn Sie Gartenmöbel im Internet kaufen, können Sie sich hier auch gleich nach bunten und regelmäßig blühenden Pflanzen umsehen. Sie können Stauden, mehrjährige Blütenpflanzen, Büsche und auch Bäume online erhalten. Beachten Sie, wann die Pflanzen ihre Blütezeit haben und wie hoch die Pflanzen werden können. Ansonsten können Sie sich bei der kreativen Gartengestaltung austoben und all das integrieren, was Ihnen und Ihrer Familie gefällt.