Mein Gartendomenziel

(CC BY 2.0) by blumenbiene via flickr.com

Der eigene Garten, ein Ort der Erholung; hier kann man abschalten und entspannen, aber auch seine Träume vom Gartenglück verwirklichen. Wenn kein Gartengrundstück am Haus angrenzt, ist ein Schrebergarten die Lösung. Die Ansicht darüber hat sich in den letzten Jahren gewandelt. So gilt es mittlerweile überhaupt nicht mehr als spießig, einen solchen zu besitzen. Ein kleines Gartenhaus, Gemüse- und Blumenbeete sowie Obstgehölze inmitten in einer Wiese und der Selbstversorgergarten ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Gärtnerglück auf jeder Parzelle

In vielen Städten sind die Wartelisten der Schrebergartenvereine lang, denn junge Familien haben mehr und mehr die Vorteile einer gepachteten Gartenparzelle entdeckt. Doch skeptische Fragen hinsichtlich der Regeln in den Kleingärten werden immer wieder gestellt. Aber manche Bestimmungen, wie etwa Pflanzabstände zur Grundstückgrenze, stimmen mit denen von Eigenheimbesitzern überein. Wie genau sich an die Regelungen zu halten ist, bestimmt der Vorstand des Kleingartenvereines und oft wird ein Auge zugedrückt, wenn die vorgeschriebene Fläche für Nutzpflanzen zu groß oder zu klein ist. Auch die früher klassische Anlage – Rasen, Obstbaum, Gemüsebeet und Gartenhaus – wird nicht mehr so streng gehandhabt. Welche Form die Gartenflächen haben sollen, ist nicht vorgeschrieben und so kann jeder seine Ideen einbringen und verwirklichen. Allerdings wird erwartet, dass der Schrebergarten gepflegt wird und nicht verwildert.

Gestaltung und Bepflanzung

Bei der Planung sollte man bedenken, dass Gemüse und Obst, aber auch viele Blumen, Sonne brauchen. Ein Kräuterbeet mit Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch kommt dagegen mit weniger aus. Ob im Gemüsebeet zwischen Kohlrabi, Salat und Rettichen Sommerblumen oder Hochstammrosen blühen, ist eine Frage des Geschmacks. Genauso, welche Formen das Blumenbeet und die Rasenfläche haben, sogar ein Teich ist möglich. Auch die Wege können nach persönlicher Vorliebe mit Mulch, Kies, Natursteinen oder Betonplatten gestaltet werden. Hilfe bei der Gestaltung des Gartenstückes finden Neulinge auch in Ratgeber-Büchern.

Freundliche Nachbarn und Geselligkeit

Der Vorteil eines solchen Gartengrundstückes ist, dass immer jemand in der Nähe ist, der Tipps gibt und sich auskennt. Auch die Geselligkeit untereinander kommt nicht zu kurz. Und wer alleine sein möchte, zieht sich einfach in sein Refugium zurück. So wird der Gartentraum vom eigenen Gemüse, Spielen, Grillen, Entspannen und in der Sonne liegen wahr.

Englischer Garten

Die gepflegten, immergrünen und geometrisch angelegten Grünflächen lassen sich nichtnur in großen Landschaftsparks bewundern, sondern können auch in Ihren Garten verzieren.

Englischer Garten

CC (BY, SA) by Andrea_44 via flickr.com

Für den typisch englischen Flair genügen dabei zumeist schon kleine Akzente. Zu Beginn können Sie einen englischen Rasen anlegen,  der sich dadurch definiert, dass er im Gegensatz zu einer Wiese keine Blumen, Kräuter oder sonstiges Gewächs enthält. Er ist ein sattgrüner, akkurat gepflegter Rasen mit 3-4cm Höhe und relativ hoher Trittfestigkeit.

Als zweites kann die Terrasse mit Natursteinplatten verlegt werden, was in Verbindung mitZierbepflanzung an der Seite einen ganz besonderen Rahmen ergibt. Als Zierpflanzen kommen dabei z.B. Rittersporn oder Zierflieder, aber auch die Lupine oder der Pfeifenstrauch in Frage.

Hinsichtlich der Seiten Ihres Englischen Gartens  haben Sie die Wahl zwischen Buchbaumhecken oder Rank-Gittern für englische Rosen. Um die Atmosphäre aufzulockern, kann auch hier wieder Zierkraut gepflanzt werden.

Lässt es der Platz zu, kann ein Gartenweg angelegt werden, der sich in leicht geschlängelten Linien durch den Englischen Garten zieht. Hierfür eignen sich wiederum Natursteinplatten, wie sie schon bei der Terrasse verwendet wurden. Ein kleiner Eisenpavillon, an dem Rosen ranken, komplettiert das Bild. Unter den Pavillon könnte eine Steinbank Ihren Platz finden, die zum Ausruhen in Ihrem ganz persönlichen Englischen Garten einlädt.

In der Mitte Ihres Traumgartens wäre es möglich, eine Steinsäule zu platzieren, auf welcher eine mit Blumen bepflanzte Schale steht. Natürlich kann in der Gartenmitte des Englischen Gartens auch ein kleiner Springbrunnen oder ein Gartenteich angelegt werden.

Geben Sie auch Buchsbaumkugeln einen geeigneten Platz. Beispielsweise an Beetübergängen oder neben der Steinbank.

Weitere Gartengestaltungsideen für Ihren Englischen Garten  sind kleine Bäume (Blasenspiere), welche durch ihre rötlichen Blätter dem Garten einen leicht verträumten Farbakzent verleihen.

Achten Sie darauf, dass Rasen, Hecken und Büsche immer akkurat geschnitten sind, damit Ihr Englischer Garten immer in vollem Glanze erscheint.

Gibt es einen Ersatz für belastende Blumenerde?

Wer einen kleinen Garten hat und dort vor allen Dingen Kräuter, Gemüse oder Obst anbauen möchte, um die tägliche Ernährung gesund zu ergänzen, kann nie sicher sein, dass der Boden wirklich unbelastet ist und die selbst gezüchteten Pflanzen dadurch nicht gesundheitsschädlich sind. Aber auch wer Blumen liebt und möchte, dass sie in bester, unbelasteter Erde wachsen und gedeihen können, muss sich überlegen, wie er sicherstellt, dass alles in hervorragender, unbelasteter Erde wächst.

Ersatz für belastete Blumenerde

Wer nicht sicher ist, dass die Erde in seinem neuen Garten unbelastet ist, sollte die Blumenerde besser austauschen und durch eine Mischung aus Sand und Kokoserde ersetzen. Kokoserde lockert den Boden auf, ist umweltfreundlich und völlig unbelastet durch Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, Insektenlarven und ähnliche schädigende Stoffe. Kokoserde sorgt dafür, dass der Boden aufgelockert und gut durchlüftet wird, sodass Schimmelpilzsporen keine Chance zur Entwicklung haben. Außerdem ist Skimbo Kokoserde ein perfekter Wasserspeicher, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass keine Staunässe entsteht, die die Pflanzen schädigen könnte. Die Skimbo Kokoserde ist umweltfreundlich, denn sie ist reine Natur. Pflanzen, die man essen möchte, sollten in einer so aufbereiteten Erde angepflanzt werden, damit man sie ohne Bedenken genießen kann.

Wo gibt es Kokoserde?

Kokoserde gibt es im Online Shop www.mydreamgarden.de, wo es noch viel mehr zu entdecken gibt, für alle die gerne umweltbewusst und gesund gärtnern möchte. Man sollte sich ein wenig Zeit nehmen, um hier im Shop zu stöbern. Man kann z. B. Mini Gewächshäuser fürs Zimmer oder Balkon gleich mitbestellen, oder Komplettsets von Kokoserde und Kräutersamen erwerben. Die Mini Gewächshäuser fürs Zimmer oder Balkon bieten jedem Gartenfreund die Gelegenheit, schon dann Pflanzen aus Samen zu züchten, wenn es draußen noch zu kalt ist. Wenn dann die Sonne genug Kraft hat und sie Sämlinge herangewachsen sind, kann man Balkonkästen oder Gartenbeete mit Kokoserde aufbereiten und die selbst herangezogenen Pflänzchen im Freiland auszusetzen. In guter, unbelasteter Erde wächst dann eine wohlschmeckende Ernte heran, mit der man die Ernährung der ganzen Familie gesund und preiswert ergänzen kann. Im online Shop gibt es alles, was man für den gesunden Anbau von Pflanzen braucht. Nach der Bestellung wird alles bequem per Post nach Hause geliefert, das ist bequem und zeitsparend. Dann kann man mit dem Gärtnern loslegen.